KOSTENLOSER Versand
Ab 19,90€

Der Bär auf dem Spielplatz

Bewertung 6.7

  • Qualität 6.3
  • Popularität 8.5

Top 10 › 3-6 Jahre

Position 3 der Rangliste

Daten erhalten aus Boolino Index

6,50 €

Einband - flex.(Paperback) Ausgabe 2014

Boolino-Rezension

Was geschähe, wenn ein Bär auf einem Spielplatz voller Kinder auftauchte? Wie es sich im Buch Der Bär auf dem Spielplatz zuträgt, kommt der große Bär auf den Spielplatz, möchte spielen und entschließt sich, dies auch zu tun: Da er viel stärker als die Kinder ist, nimmt er problemlos alle Spielgeräte in Besitz. So setzt er sich auf die Schaukel, rutscht die Rutschbahn hinunter und isst Eis, ohne auf die anderen Rücksicht zu nehmen oder sie auch nur zu beachten. Bis er der Kinder zur Nutzung der Wippe bedarf. So beginnt seine Kooperation und das gemeinsame Spiel mit ihnen. Zudem betrachten die Erwachsenen den Bär als Wächter und Beschützer des Spielplatzes und der Kinder.

Eine schöne und einfache Geschichte, die sich in einem den Kindern bekannten, gemeinschaftlich genutzten Raum abspielt. Der Verfasser Dolf Verroen erstellt eine Zeichentrickfigur, die mit den Erwartungen bricht: Er setzt einen korpulenten Bären in Szene, der nicht gerade sehr clever und daneben noch ziemlich egoistisch ist. Er ändert sich jedoch, entwickelt sich anhand von Erfahrung und am Ende passt er sein Verhalten an, geht auf die Kindern zu und lässt sie auch spielen.

Die Geschichte wird von den phantastischen Illustrationen von Wolf Erlbruch begleitet. Der Illustrator zeichnet, wie auch in seinem vorherigen Bilderbuch Das Bärenwunder einen sehr eigenartigen Bären, der sich durch seinen ganz eigenen und charakteristischen Stil auszeichnet.

Darüber hinaus wird die Geschichte von den phantastischen Illustrationen des berühmten Wolf Erlbruch begleitet. Anhand dieser Geschichte können Themen wie Zusammenarbeit oder die Beziehung zu anderen Menschen angegangen und ferner die Gestalt des Bären (eine lustige Comic-Figur) durchleuchtet werden.

Weiterlesen

Zusammenfassung des Herausgebers

Der Bär war so hungrig und rannte zum Eiswagen. Dabei sah er so groß und schrecklich aus, dass sogar der Eismann davonlief. Umso besser, dachte der Bär und aß das ganze Eis auf.

Der große Bär möchte auch mal auf dem Spielplatz spielen. Aber nicht mit den Kindern. Er will den ganzen Spielplatz für sich allein: die Schaukel, das Klettergerüst, alles. Und weil er viel stärker ist als die Kinder, kann er sie natürlich leicht verjagen. Doch irgendwann sitzt er auf der Wippe und braucht jemanden für die andere Seite.

Weiterlesen

Buchangaben

Autoren/innen
Dolf Verroen (6), Wolf Erlbruch (33)
Illustrator/in
Wolf Erlbruch (33)
Kollektion
MINIMAX (88)
Verlag
Beltz (+1000)
Sprache
Deutsch
Alter
3-6 Jahre
Jahr
2014
Format
Einband - flex.(Paperback)
Seiten
32
Größe
19 x 15 mm. 97 g.
ISBN
9783407760234
Rubriken
bilderalben, bilderbücher, geschichten

Leser-Pinnwand

Nutzer Kommentare

Teilen Sie hier Ihre Erfahrung mit dem Buch oder zeigen Sie uns die Zeichnung, die Ihr Kind nach dem Lesen angefertigt hat.